Schulsozialarbeit

Schulsozialarbeit ist eine Kooperation zwischen Schule und Jugendhilfe. Dabei wird die Schule mit hilfreichen Aspekten aus der Jugendhilfe ergänzt.

 

Die Ansprechpartner_innen der einzelnen Schulen in der Verbandsgemeinde Rhein-Mosel können für die Grundschulen hier und für die weiterführende Schule hier eingesehen werden.

Definition

"Unter Schulsozialarbeit werden sämtliche Aktivitäten und Ansätze einer dauerhaft vereinbarten gleichberechtigten Kooperation von Jugendhilfe und Schule - bzw. von Fachkräften der Jugendhilfe einerseits und Lehrkräften andererseits - verstanden, durch die sozialpädagogisches Handeln am Ort der Schule sowie im Umfeld der Schule ermöglicht wird". (S. 1; Standards der Schulsozialarbeit an Schulen in Rheinland-Pfalz)

Arbeitsbereiche

  • Beratung und Unterstützung von Schüler_innen, Eltern, Personensorgeberechtigten und Lehrkräften
  • Sozialpädagogische Gruppenarbeit und Projekte
  • Präventionsarbeit
  • Konfliktbearbeitung und Krisenintervetion
  • Einzelfallhilfe für Schüler_innen
  • Kooperation mit der Lehrerschaft
  • Mitwirkung an der Schulentwicklung
  • Teilnahme an den Runden Tischen der Kinder- und Jugendarbeit und Fachgesprächskreisen der Schulsozialarbeit
  • Netzwerkarbeit
  • Kooperation mit den Fachkräften der kommunalen Jugendarbeit
  • Weitervermittlung zum Jugendamt, Ärzten, Kliniken, Erziehungsberatungsstellen, Polizei, etc.
  • Sozialraumbezogene Arbeit
  • Dokumentation und Berichtswesen

Aufgaben

  • Beratung bei persönlichen, familiären und schulischen Problemen
  • Zeit zum Reden und Zuhören
  • Vermittlung von Kontakten
  • Mitarbeit in Schulklassen
  • Durchführung eigener Projekte

Aktuelles

Die Jugendpflege bietet einen Newsletter an.

 

Anmeldungen  für die Ferienprogramme 2020 sind nun möglich.


Anrufen

E-Mail